Lehren und Lernen von Französisch im Saarland: Sprachenpolitische Rahmenbedingungen und Herausforderungen

Claudia Polzin-Haumann (Universität des Saarlandes)

Im Saarland ist das Französische in besonderer Weise präsent und bildungspolitisch verankert. Zugleich ist es immer wieder Gegenstand kontroverser Diskussionen. Diese betreffen z. B. sein Verhältnis zu anderen (Fremd)Sprachen oder den Umfang bzw. die Art und Weise, wie es in den verschiedenen Schultypen unterrichtet wird. Der Beitrag präsentiert nach einem einleitenden Blick auf die sprachenpolitischen Rahmenbedingungen im Saarland einen synthetischen Überblick über die curriculare Verankerung des Französischen. Auf dieser Grundlage werden beispielhaft die Herausforderungen für das Lehren und Lernen dieser Sprache im saarländischen Kontext diskutiert.